a

Lorem ipsum dolor sit amet. Proin gravida nibh vel velit auctor aliquet. Aenean sollicitudin, lorem quis biben dolor dum auctor, nisi elit consequat ipsum, nec sagittis sem nibh id elit.

Follow us on Instagram

Kontakt

|

Impressum

23. Mai // Heute haben wir bei unserer Pressekonferenz vorgestellt, was die rund 750 Schülerinnen und Schüler an den drei Haupttagen des Festivals vom 27. bis 29. Mai erwartet.

 

Niemand verkörpert die Vielfalt und Bandbreite europäischer Kinderliteratur eindrücklicher als die Figuren, die sie zum Leben erweckt hat:  Die Mumins, Krokodil Gena, Kater Mikesch, Alice im Wunderland, Pippi Langstrumpf, Pinocchio, Robin Hood, Heidi, die Biene Maja, die Rote Zora, die feuerrote Friederike, Nasreddin Hodscha, Till Eulenspiegel, Lolek und Bolek, Tim und Struppi, Max und Moritz, der Kleine Prinz, Alice im Wunderland, der kleine Nick und viele, viele mehr. Ihnen begegnen Kinder der dritten Klasse am ersten Festivaltag bei der Lesung und in den anschließenden Workshops.

Wie diese Europa-Bande von komischen, verträumten, mutigen oder eigenbrötlerischen Kindern und Tieren zusammenleben könnte, ist am zweiten Festivaltag Thema. Dort begegnen die Fünftklässler dem neunjährigen König Maciuś, der Revolutionäres plant: Über Nacht zum König geworden, will er sein Land von der Monarchie in die Demokratie führen und alles anders machen als seine Vorgänger – was allerdings gar nicht so einfach ist. Gemeinsam mit Maciuś erkunden die Schülerinnen und Schüler in den Workshops, ob und wie ein gerechtes und friedliches Zusammenleben zwischen Kindern, Erwachsenen und auch verschiedenen Völkern funktionieren kann.

Am dritten Festivaltag hören Viertklässler Geschichten, die zeigen, dass Menschen in Europa schon immer mobil und in Bewegung waren und was daraus an Fortschritt und Entwicklung entstanden ist. Dazu gibt es in den Workshops spannende Beispiele von Leibniz, der im 17. Jahrhundert ein Influencer mit unzähligen Followern in ganz Europa war,  bis zu den Herrenhäuser Gärten, in denen Europa in (fast) jedem Baum und jeder Hecke steckt.

 


Paula Körner, Julia Kronberg, Nina Weger (Salto Wortale), Dr. Carola Schelle-Wolff (Stadtbibliothek Hannover), Udo von Alten (Friedrich-Bödecker-Kreis)

Alle Informationen zum Vormittags- und Begleitprogramm in der Pressemitteilung.